Was ist sozialrecht?

Was ist Sozialrecht? – Warum Sozialrecht studieren?


Deutschland versteht sich als Sozialstaat und die Palette von Sozialleistungen ist
breit gefächert. Das Sozialrecht ist das einzige Rechtsgebiet, womit alle von uns in
Berührung kommen und das sehr häufig. Wer ist denn schon mal in einen
Strafprozess verwickelt oder in ein arbeitsgerichtliches Verfahren?

 

Der erste Kontakt mit dem Sozialrecht entsteht schon vor der Geburt bei der Frage,
ob Vorsorgeuntersuchungen bezahlt werden. Selbst über den Tod hinaus können
sich sozialrechtliche Fragen ergeben, wenn es um die Bestattungskosten geht. Sie
alle sind in einer Krankenversicherung und Kindergeld ist eine universelle Leistung
für jedes Kind. Viele Studierende beziehen BAföG. Gerade die Pandemie hat
gezeigt, wie wichtig eine soziale Absicherung – etwa durch das Kurzarbeitergeld - ist.

Sozialrecht ist ein sehr lebendiges Rechtsgebiet, weil es versucht Antworten auf
aktuell gesellschaftliche Entwicklungen und Veränderungen zu geben – es wird nie
langweilig!

 

Aber es fehlt dringend an Expert*innen im Sozialrecht. Diese werden händeringend
gesucht. Trotz seiner rechtstatsächlichen Bedeutung gibt es kaum Möglichkeiten,
sich im Sozialrecht auszubilden. Unser Studiengang an der Hochschule ist nach wie
vor einmalig in Deutschland. Unsere Absolvent*innen sind sehr gefragt und in vielen
Bereichen einsetzbar.
Werden Sie Teil dieses Expert*innen-Netzwerkes und bewerben Sie sich bei uns!